Die Jugend kann jetzt auch im Süden hacken

Egal ob Du einfach nur neugierig bist, oder jetzt schon waschechter Weltverbesserer – bei uns hast du die Möglichkeit an drei spannenden und ereignisreichen Tagen gemeinsam mit einem kleinen Team eine eigene Anwendung zu entwickeln oder an einem Hardwareprojekt zu basteln.

Nach zwei erfolgreichen Jahren kommt Jugend hackt erstmalig über die Grenzen Berlins hinaus, unter anderem in den Süden nach Ulm. Hier könnt ihr vom 12. – 14. Juni 2015 gemeinsam an euren Programm- und Hardwareideen basteln, sofern ihr aus Bayern oder Baden-Württemberg* kommt.

Ihr findet das genauso spannend wie wir und wollt unbedingt teilnehmen?

Anmelden Mehr Info

(more…)

Hack your City! meets Jugend hackt Ost

Mit ein paar Programmzeilen und viel Begeisterung die Welt von morgen mitgestalten – klingt gut? Ist es auch! Nach zwei erfolgreichen Jahren in Berlin erweitert Jugend hackt seine Grenzen. Zusammen mit Hack Your City!, einem Programm zum Wissenschaftsjahr Zukunftsstadt, veranstalten wir dieses Jahr das erste Jugend hackt Ost in Dresden - und freuen uns wahnsinnig darauf!

Vom 05.-07. Juni 2015 habt ihr die Gelegenheit, zusammen mit  Gleichgesinnten eure eigenen Coding- und Hardware-Projekte zu verwirklichen – vorausgesetzt ihr kommt aus Berlin, Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt oder Thüringen*.

Ihr habt Lust bekommen?

Anmelden Mehr Info

(more…)

Open Data Interviews: Teil I

Jugend hackt wird von der Open Knowledge Foundation Deutschland veranstaltet, die sich für die Öffnung und Nutzung gesellschaftlich relevanter Daten einsetzt. Was genau das bedeutet und warum das Ganze auch spannend für Jugend hackt ist, darum geht es in den Open Data Interviews.

Das erste Interview habe ich mit Daniel Dietrich geführt. Er ist Vorstandsmitglied bei der Open Knowledge Foundation Deutschland und quasi ein Open Data Pionier.

Wie bist du auf das Thema Offene  Daten gestoßen?

Schon während meiner Studienzeit habe ich mich viel mit Informationstechnik und den entstehenden digitalen Medien beschäftigt und mit der Frage, wie man sie nutzen kann Menschen dazu zu befähigen die Gesellschaft zu verändern. Ich war Teil einer Gruppe, die Aktivist/innen dabei geholfen hat die (zu dieser Zeit) ‘neuen’ Medien für ihre Zwecke zu nutzen – nach dem Motto: Reclaim the media! Zum Beispiel haben wir damals das alternative Informationsportal “de.indymedia.org” aufgebaut. (more…)