Die Anmeldung ist eröffnet \o/

Heute starten wir mit der Anmeldung für unsere diesjährigen Regionalevents, denn auch 2016 wird wieder im Norden, Osten, Süden und Westen der Republik gehackt. Je nach dem aus welchem Bundesland Ihr kommt, habt Ihr die Möglichkeit in Hamburg, Dresden, Ulm oder Köln mit dabei zu sein. So oder so wir freuen uns schon wahnsinnig auf Eure Anmeldungen und natürlich auf die Events mit Euch. Anmeldefrist ist für alle vier Events der 13.05.2016. Mehr Details zu den einzelnen Veranstaltungen findet ihr außerdem weiter unten – und jetzt nicht’s wie ran an die Tastaturen :)

(more…)

Jugend hackt…to be continued

Jugend hackt, das sind natürlich erst einmal die Wochenenden, an denen gehackt und gebastelt wird. Und an denen Freundschaften entstehen. Dass manchmal die entstandenen Projekte und Begegnungen über die Events hinaus vertieft werden, erfahren wir gerade in den letzten Monaten. Teilnehmer/innen und Mentor/innen treffen sich auf Fachkonferenzen und berichten dort über Jugend hackt (zB. Chemnitzer Linuxtage oder No-Spy Konferenz). Projekte werden weiterentwickelt (zB. howtopgp.jugendhackt.de), räumen Preise ab (z.B. Neulandeuphonie beim mb21 Festival letztes Jahr) oder werden gleich als offizielle App eines Bundeslandes gelauncht, wie jetzt gerade “Welcome to NRW”. Diese Weiterentwicklungen und Fortsetzungen freuen uns wahnsinnig und machen uns natürlich auch ein bisschen stolz. :)

Chemnitzer Linuxtage
(Von Jugend hackt Teilnehmer Jakob)
Bei den Linuxtagen in Chemnitz war Jugend hackt wie auch schon im letzten Jahr durch einige Teilnehmer/innen und Mentoren/innen vertreten. Dieses Jahr durfte natürlich auch das Alpaka Karline nicht fehlen. Neben vielen spannenden Gesprächen an dem Jugend hackt-Stand, konnten wir auch in einem Vortrag Einblick in die verschiedene Projekte der anwesenden Teilnehmer/innen und anderer bei Jugend hackt entstandener Projekte geben und hoffentlich viele neue junge Hacker/innen für Jugend hackt begeistern.

(CC-BY-SA Chemnitzer Linuxtage)

GermanySaysWelcome launcht App
Auch beim offiziellen Launch der App “Welcome to NRW” war die glitzernde Karline der heimliche Star. Das menschliche Team hinter der App, “GermanySaysWelcome”, hatte sich letztes Jahr bei Jugend hackt West in Köln gefunden und das Projekt so lange weiterentwickelt, bis das Land NRW sie zur offiziellen NRW-Willkommens-App für Geflüchtete gemacht hat. Im Vlog von Hannelore Kraft, Ministerpräsidentin von NRW, seht ihr, wie gut der Staatskanzlei die Anwesenheit von Jugendlichen steht. Und der Hinweis von Frau Kraft, dass die App Open Source ist, gefällt uns natürlich auch sehr!

“Welcome to NRW” ist die offizielle App des Landes Nordrhein-Westfalen für Flüchtlinge. Sie bündelt allgemeine und grundlegende Informationen und soll den Schutz suchenden Menschen dabei helfen, sich in Nordrhein-Westfalen zu orientieren und zurechtzufinden. (Quelle: https://welcome-to.nrw/#about)

Liebes Team von GermanySaysWelcome: Wir ziehen unseren Hut! Unser Dank gilt ferner dem Land NRW und insbesondere der Fachstelle für Jugendmedienkultur NRW, die das Ganze überhaupt erst möglich gemacht haben. Wir freuen uns riesig über diesen Erfolg und sind gespannt, wie es weiter geht. Übrigens wurde die App auch schon sehr positiv von den Medien aufgenommen.

Jugend hackt Nord – Im Norden wird wieder gehackt

Nach dem großartigem Erfolg 2015 findet auch dieses Jahr wieder Jugend hackt Nord in Hamburg statt. Vom 10. bis 12. Juni 2016 hacken wir im Betahaus die Sternschanze. Hier könnt ihr euch mit Gleichgesinnten austauschen und ein ganzes Wochenende lang an Prototypen, digitalen Werkzeugen, Software, Apps und Konzepten für eure Vision einer besseren Gesellschaft basteln! Dabei geht es dieses Jahr darum Grenzen zu überwinden. Daten, Räume und Köpfe öffnen! Grenzenloses coding für eine bessere Welt.

Ihr habt Lust bekommen?

Anmelden Mehr Info

Was passiert bei Jugend hackt Nord?

21433693328_10c0886f75_zEgal ob Software, App oder Hardwareprojekt, 3D Drucker, Lasercutter oder Virtual Reality – den Themen und technischen Umsetzungsmöglichkeiten sind bei Jugend hackt Nord (fast) keine Grenzen gesetzt. Bei uns hast du die Möglichkeit an drei spannenden und ereignisreichen Tagen gemeinsam im Team eigene digitale Anwendungen zu entwickeln oder an einem Hardwareprojekt zu basteln. Dieses Jahr wollen wir gemeinsam Daten, Räume und Köpfe öffnen! Innovative Ideen, die die Welt verbessern, brauchen Freiraum und Austausch. Das hat uns schon längst die Open-Source und Open-Data Bewegung gezeigt. Wir wollen Grenzen überwinden: im Kleinen und im Großen – in Systemen, Daten, Ländern und in unseren Köpfen. Wir wollen Anwendungen gestalten für eine freie und offene Gesellschaft, denn zusammen können wir die Welt verändern. Wir wollen Projekte initiieren, die Brücken bauen und Verständnis schaffen, die Menschen zum nachdenken und mitmachen anregen. Open Data, Open Source,, Open Government, Open Education und Open Borders!

Viele Datensätze aus dem Transparenzportal Hamburg bieten eine tolle Möglichkeit, sich mit Hilfe von offenen Daten aktiv an der Stadtentwicklung zu beteiligen und tolle Anwendungen zu entwickeln. Wie sieht deine Zukunftsstadt oder dein Zukunftsdorf aus? Und welche anderen Ideen wolltest du schon immer einmal umsetzen?

Ein tolles Team von Mentor/innen mit verschiedenen Skills steht Euch dabei das ganze Wochenende lang zur Seite und hilft euch bei Fragen und technischen Herausforderungen. Das Ganze findet im Betahaus statt, einem tollen Coworking Space im Herzen Hamburgs. Für gute Unterbringung und leckere Verpflegung ist natürlich auch gesorgt!  Du kommst aus Hamburg, Niedersachsen, Bremen, Schleswig-Holstein oder Mecklenburg-Vorpommern? Dann kannst Du bei Jugend hackt Nord mit hacken – wir freuen uns auf dich!

(more…)